Künstlerische Aktionen: Trillerpfeifen der Orchestermusiker

 

Die Ostsee-Zeitung berichtet heute (30.9.2013) bemerkenswertes:

Schwerin/Stralsund/Rostock
Orchestermusiker demonstrieren gegen Stellenabbau

Am Mecklenburgischen Staatstheater, in Stralsund, Rostock und anderen Orten wird mit künstlerischen Aktionen protestiert…

Mit einem Trillerpfeifen-Konzert haben rund 60 Orchestermusiker der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin am Montag gegen Stellenabbau und für Tariflöhne demonstriert. Die Schweriner Musiker verschoben für den halbstündigen Warnstreik vor dem Theater der Landeshauptstadt eine Generalprobe, wie Sieglinde Fritzsche, Sprecherin der Deutschen Orchestervereinigung (DOV), sagte.“

Diese Meldung löst bei mir dreifache Verwundeung aus:

  1. Wieso ist die Benutzung von Trillerpfeifen auf einer Demo eine künstlerische Aktion, insbesondere wenn  Ochestermusiker trillern? Fehlen Kreativität oder/und Fertigkeiten für anspruchsvollere Demo-Varianten? Trillerpfeifen sprechen aus meiner Sicht nicht gerade für eine Gehaltserhöhung…
  2. In Zeiten immer geringer werdender öffentlicher Mittel und angesichts drohender Entlassungen Gehaltserhöhungen zu fordern, wirkt nicht sehr klug. Wenn die Forderung akzeptiert werden sollte, kann das nur bedeuten, dass einige  mehr Geld bekommen und die anderen auf der Straße liegen.
  3. Müsste man nicht grundsätzlich mehr Geld für Bildung und Kultur fordern, damit kein Orchestermitglied entlassen und kein Theater geschlossen werden „muss“, damit die ganze Theaterlandschaft mit ihrem hohen Leistungsvermögen erhalten werden kann? Diese Forderung wäre konkret an die Bundesregierung zu richten, die ja für Rüstungsausgaben, Hermesbürgschaften, Bankenrettungen und andere „zukunftsweisende“ Aufgaben ausreichend Geld einsetzt. –  CDU gewählt zu haben reicht dafür aber nicht!
Advertisements

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s