Heute ist Welttheatertag…

„Das Theater muss daran arbeiten, dass Menschen wieder an die Veränderbarkeit von Gesellschaft glauben“ (Bernd Stegemann, Kritik des Theaters. Verlag Theater der Zeit, 336 S., brosch., 16 €.

Mehr dazu auf http://www.neues-deutschland.de/artikel/928200.ende-einer-instanz.html?sstr=Stegemann

Eine Ergänzung: Der Betriebsrat des Volkstheaters Rostock hat heute, am 31.3.2014, einen Offenen Brief an die Abgeordneten der Bürgerschaft und die Mitglieder des VTR-Aufsichtsrates geschrieben: „DENK-Zettel 2014“:

140331-Offener Brief des Betriebsrats der VTR GmbH

Dem Anliegen ist wohl kaum etwas hinzuzufügen – außer, dass andernorts offenbar Finanzmittel ganz anderer Größenordnung zur Verfügung stehen. Siehe z.B. die „angedachten“ Finanzhilfen für die Ukraine

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Heute ist Welttheatertag…

  1. Mit seichter Beliebigkeit kann man aber nicht „die Veränderbarkeit der Welt“ erahnbar machen wollen! Auch im Spielplan des Volkstheaters Rostock geht es nur noch „um das Ausstellen der Unverbindlichkeit – verzahnt mit der Feier der eigenen Leistung“ (Stegemann), aktuell mit
    * Dracula
    * Misery
    * Seine Braut war das Meer und sie umschlang ihn
    * Ausser Kontrolle
    * Zuhause
    * Privaterooms
    * Sonnenallee
    * Die Ausreißerinnen
    usw. usf.?

    Da wird es doch immer egaler, ob wir Zuschauer von einem Stadttheaterensemble oder fremdbespielt werden!

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s