Wenn Miltärmusiker Zivilmusiker würden…

„Wenn Militärmusiker aber Zivilmusiker werden,
… haben die Dresdner Musikschulen keinen Lehrkräftenotstand mehr
… werden die Orchester nicht einem Streich-Konzert zum Opfer fallen
… können Dresdner Theater auf Musikkonserven verzichten zu Gunsten von Live-Musik
… müssen Kirchenmusiker nicht viele Gemeinden gleichzeitig betreuen
… wird Musik gemacht und nicht Werbung für das Militär!“

Diese Zeilen und viel mehr finden Sie auf https://www.frieden-mitmachen.de/48/bundeswehr_mit_klingendem_spiel_in_der_dresdner_frauenkirche

Anlass ist die Absicht der Bundeswehr, am 30.4. in der Dresdener Frauenkirche einen „Militärischen Gottesdienst“ zu zelebrieren. Ausgerechnet in der Frauenkirche,  die wie kaum eine andere als Symbol gegen den Krieg und für Versöhnung und Frieden wirken sollte.

Man kann dagegen protestieren, unterschreiben, Emails an die Veranstalter senden – siehe https://www.frieden-mitmachen.de/48/bundeswehr_mit_klingendem_spiel_in_der_dresdner_frauenkirche

Kultur und Militär, das verträgt sich einfach nicht!