Wer die Musik bezahlt, bestimmt, was gespielt wird

Die Ostsee-Zeitung meldet heute, am 12.8.2014:

Land gewährt erneut Extrahilfen für Theater

Das Kabinett bewilligte Sonderzahlungen an das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin und an die Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg-Neustrelitz.

Schwerin. Das Land greift den notorisch klammen Theatern in Mecklenburg-Vorpommern erneut unter die Arme, erwartet dafür aber die zügige Umsetzung kostensparender Reformen. Wie Kulturminister Mathias Brodkorb (SPD) mitteilte, billigte das Kabinett am Dienstag Sonderzahlungen an das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin und an die Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg-Neustrelitz. Schwerin erhalte eine „planmäßige Umstrukturierungshilfe“ in Höhe von 1,6 Millionen Euro. Neubrandenburg und Neustrelitz bekämen 453 000 Euro als „Soforthilfe“, nachdem die Träger des Theaters zuvor die Zielvereinbarungen mit dem Land unterzeichnet hätten. Mit Hilfe der zusätzlichen Landesmittel sollten nun die Strukturen abgestimmt weiterentwickelt und so die Existenz der Theater gesichert werden.“

Das Geld fließt, weil  „die Träger des Theaters zuvor die Zielvereinbarungen mit dem Land unterzeichnet hätten“. Mit Dressurfütterung oder anderen unschönen Sachverhalten hat das natürlich nichts zu tun…

Advertisements

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s