Geld ist genug da…

Geld ist genug da.

Daran wird man spätestens immer dann erinnert, wenn ein Düsenjäger über Rostock hinweg donnert.

Nach einer aktuellen Zeitungsinformation  kostet allein ein einziger Standort für „Eurofighter“, das taktische Luftwaffengeschwader 74 in Neuburg an der Donau pro Jahr rund 317 Millionen Euro (2013). Es verfügt über 21 „Eurofighter“, insgesamt besitzt die Bundeswehr über 100 Stück. Wenn man die neuburger Kosten auf den Gesamtbestand hochrechnet, kommt man auf Ausgaben in der Größenordnung von rund 1,5 Milliarden € pro Jahr. Nur für die „Eurofighter“ und deren laufenden Betrieb! Daneben gibt es ja noch viele andere militärische Aufwendungen – in der Luft, zu Wasser und auf dem festen Land…

Ganz „nebenbei“ ist aller ziviler Klimaschutz fast sinnlos, solange das Militär ihn konterkariert. Pro Flugstunde stößt ein einziger „Eurofighter“ 11 Tonnen CO2 aus. Ein Mittelklasse-Pkw produziert in der gleichen Zeit 0,00195 Tonnen CO2. Oder: „Wer in einem Airbus zweimal nach Los Angeles und zurück fliegt, bläst nicht mehr Schadstoffe in die Umwelt als ein „Eurofighter“-Pilot mit einer Stunde „Wolkenbügeln“.

So lange die Kultur im allgemeinen und die Theater im Besonderen diese Sachverhalte weitgehend stumm hinnehmen, haben sie wohl ihre schleichende finanzielle Austrockung verdient.

Advertisements

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s