Nachlese

Es war bitter kalt auf der Theater-Demo am 28.1. – so kommt diese Nachlese ein wenig später. Was finden wir in den Medien zu dieser vom Aufwand her nicht geringen Veranstaltung?

  • Die OZ hält sich wie fast immer ziemlich bedeckt, ihr Bericht ist in Wort und Bild etwas mager (bezahlpflichtige Beiträge sind nicht berücksichtigt). Dazu gibt es zwei kurze Vidos: Ein Statement des Chefredakteurs und ein Demobericht (leider nur über den Chefredaktuer-Link zu ereichen).
  • Freundlicher gehen die Norddeutschen Neuen Nachrichten mit der Veranstaltung um: Ein nicht ganz so kurzer Textbeitrag und eine längere Fotostrecke. Dazu ein Interview mit dem Intendanten und am Vortag ein Bericht über die Organisatoren.
  • das-ist-rostock.de fehlt natürlich nicht, aber Frank Schlößer hat offenbar auch heftig gefroren – sein Beitrag kommt mir untypisch unterkühlt vor. Aber es gibt auch noch ein herzerwärmendes Interview mit Peter Bause. – Leider sind die Leserbriefe zum Schlößer-Artikel mehrheitlich negativ und unfair, die Briefschreiber haben erkennbar weder auf dem Neuen Markt mitgefroren noch das Theater wenigstens ab und an besucht. Aus dem warmen Heim kommen Hassbotschaften. Hier nur zwei Kostproben: (a) „…die freche Theaterkaste mit ihren radikalen Freunden lügt… derartig dreist die klebrigen Pfoten aufhällt … Die Wahrheit ist, wenn nicht die Linken, die 500 Leutchen und Mitarbeiter zusammengekarrt hätten, würde überhaupt niemand mehr für das Überbezahlte Orchester und seinen Intendanten auf die Strasse gehen. – Nein Rostock, eine solche feine Gesellschaft hast du wirklich nicht verdient.“, (b) „… Angestellte und diffuse Personen aus dem Halbschatten des dunklen Theaterumfeldes geifern um Beifall und kreischen in schrillen Tönen nach noch mehr Steuergeld. – Wer so etwas mitgemacht hat, weiss, solche Aufmärsche muss man verhindern und den Anfängen dieser Machenschaften mit allen demokratischen Mitteln vereint entgegentreten.“ usw. usf.
  • Nicht zu vergessen ist die Webseite des Theaterfördervereins, wo man den Redebeitrag von Frau Jonas nachlesen und im Anhang zwei Videos ansehen kann (Bericht vom  NDR-Nordmagazin, Bericht vom TV-Rostock).

Auf der Veranstaltung wurde angekündigt, dass die Beiträge der Veranstaltung auf CD dokumentiert und den Bürgerschaftsabgeordneten zur Verfügung gestellt werden sollen. Hoffen wir, dass diese CD auch für alle interessierten Theaterfreunde verfügbar ist.

Advertisements

Kommentieren:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s