Einfach nur peinlich

Roland I. hat in seinem „Städtischen Anzeiger“ vom 2.11.2017, Seite 2, folgendes verkünden lassen:

Ich, der unterzeichnende Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock, Roland Methling, vertrete in dieser Funktion die Hansestadt Rostock als alleinige Gesellschafterin der Volkstheater Rostock GmbH…

… Dem künstlerischen Geschäftsführer Herrn Sewan Latchinan wurde mit Gesellschafterbeschluss vom 06.0.6.2016 das Vertrauen entzogen. Deshalb erfolgt für Herrn Latchinan keine Entlastung.

Hat denn unserem heißgeliebten OB bislang wirklich niemand beibringen können, dass man keinen Brief, keinen Artikel, nicht einmal einen Absatz mit „ICH“ beginnt? Haben Elternhaus und Schule wirklich so grauslich versagt?

Advertisements